tötemichmorgen

(2000) Morden a lá Shakespeare

Das Ensemble sucht den Mörder
Das Ensemble sucht den Mörder

Es hätte so ein schöner Abend werden können, aber … wie bei jedem Krimi steht am Anfang ein Mord:

Desdemona wird tot aufgefunden, neben ihr ein Hammer. Keiner verlässt den Saal! Die Kripo vernimmt jeden als Zeugen.
Am Tatort stellt sich ihr bald mehr als eine Frage: Hat Othello, der Gatte der Leiche, ein stichfestes Alibi? Kann eine solche Liebe, die an die Romeos zu seiner Julia erinnert, so enden? Ist das alles bloß ein Sommernachtstraum oder doch ein Wintermärchen? Nur viel Lärm um nichts?

Kommissarin Schnepp
Kommissarin Schnepp

Die Wahrheit ans Licht zu zerren, das ist ihr Job: Ursula Schnepp. Keiner entgeht den bohrenden Fragen der sächsischen Hauptkommissarin.
Doch die versammelten grotesken Gestalten, die Shakespeares Theaterspielen entsprungen scheinen, machen ihr sehr schnell klar: „Dies wird kein Fall wie jeder andere!“ Wer spielt hier ein falsches Spiel? Ein Spiel im Spiel?!

Nur gut, dass die Küche des Restaurants für die Gäste ein wunderbares 3- gängiges Menü gezaubert hat. Wie es euch gefällt! Wo war der Koch eigentlich zur Tatzeit? Außerdem können Sie als Zeuge der Kommissarin auch in Hochdeutsch Rede und Antwort stehen. Hoffentlich haben Sie ein Alibi!

Auf diese Weise werden die Gäste dieses kulinarische Spiel um eine Frauenleiche in bester Erinnerung behalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.